Brauchen Männer Pornos?

Diese und noch andere wichtige Fragen rund um das Thema Porno und Sex beantwortet Arne Hoffmann in seinem Buch „t“. Dass Frauen nicht auf nackte Männer in Socken stehen ist der Frauenwelt hinlänglich bekannt. Doch wissen Männer das auch? Es scheint fast so als ob Männer sich mit Pornos wieder emanzipieren müssen um mit der Frauenbewegung Schritt halten zu können.Buchcover von  Arne HoffmannAber immer wieder meldet sich die Anti Porno Lobby mit neuen Studien zu Wort, die das Porno schauen verteufeln wollen. Doch auch Arne Hoffmann fährt in seinem Buch einiges an Studienergebnissen auf, was die Pornos ins rechte Licht rückt:

Pornos reduzieren männliche Gewalttendenzen gegenüber Frauen und daher sollten Männer Pornos schauen. Es sind laut Arne Hoffmann übrigens nicht die Männer, die die Frauen zum Sex drängen. Männer werden immer häufiger von ihren emanzipierten Frauen zum Sex genötigt. Diese Studienergebnisse stellen ein Jahrhunderte altes Männerbild auf den Kopf. Pornofilme dienen dazu dieses Bild wieder gerade zu rücken denn hier stimmt noch das Bild vom Mann, der die Frau befriedigt.

Doch um eine Frau wirklich zu befriedigen reicht es nicht wenn Männer sich Pornos ansehen. Es gibt deutliche Zeichen ob Mann und Frau sexuell zusammen passen, auf die man achten sollte. Mit einer Frau essen zu gehen ist ein guter Anfang um über ihre sexuelle Neigung etwas heraus zu finden. Isst sie lustlos dann verhält sie sich im Bett auch eher passiv. Eine Frau jedoch, die mit Appetit isst, die erlebt Sex genauso intensiv wie das Essen.

Auch beim Dessert finden die Leser von Arne Hoffmanns Buch schnell heraus ob sie mit dieser Frau im Bett funktionieren könnte. Eiskaffee und Erdbeereis passen auch im Bett zueinander. Doch wie sieht es aus wenn Schokoladeneis auf Zitroneneis trifft?

Hat ein Mann die Frau im Bett, dann ist natürlich wichtig, dass er ihre erogenen Zonen ganz genau kennt. Dazu reichen Pornos alleine nicht. Arne Hoffmann zeigt in seinem Buch interessierten Männern nicht nur wo genau der G-Punkt liegt.

Auch der A-Punkt und der GS-Punkt werden Männern, die sexuelle Fortschritte machen wollen, genau erklärt. Dass man eine Frau nicht wie ein Presslufthammer penetriert, das sollten geübte Pornoschauer wissen. Doch für alle anderen erklärt er noch mal wie die perfekte Penetration vonstatten geht.

Wer als Mann endlich eine Frau zum befriedigenden Höhepunkt führen möchte und dabei keine Fehler begehen will, der sollte sich da Buch von Arne Hoffmann ganz genau durchlesen. Und ein paar Pornos zusätzlich zu sehen kann dabei sicher auch nicht schaden!

3 Gedanken zu „Brauchen Männer Pornos?“

  1. Tolle Buchempfehlung!! Die Frage ob Männer Pornos brauchen ist wirklich interessant. Humorvolle Worte zu einem Thema, mit dem leider nicht sehr offen umgegangen wird. Wäre schön wenn ihr noch mehr solche Bücher zum Thema Pornos und Sex vorstellen würdet. Eure Tipps gefallen mir echt gut.

    1. Ja, ich schaue gerne Pornos. Und ja – ich brauche sie auch. Ist das schlimm?

      Zu mindestens meine Frau beschwert sich nicht. Denn ich schaue meistens mit ihr zusammen. Und nicht selten ficken wir anschließend nach, was wir uns vorher im Porno angeschaut haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.